2018 – 2019  Dr. Heike Schimkat

Die explorative Studie begleitet ein neues sich in der Erprobungsphase befindendes pädagogisches Programm im Zeitraum von 4/2018 bis 8/2019. Das Pilotprojekt wird von ChangeWriters e.V., einem gemeinnützigen Verein, in seiner 1. Förderphase an ca. 8-10 Schulen vorwiegend in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Ziel ist es, eine Veränderung der Beziehungskultur an den Schulen zu bewirken, um auf diesem Weg die Kompetenzen und Potenziale von schwer zu erreichenden Jugendlichen zu entwickeln.


Wissenschaftlich begleitet wird die Implementierung des Projekts in Bezug auf die Weiterbildung von Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Personal aus dem Kontext Schule und Jugendarbeit sowie den weiteren Prozess an den Schulen (Folgetreffen, Vertiefungsseminare, Netzwerkveranstaltungen mit Schüler*innen und Pädagog*innen etc.). Sarah Fichtner ist Teil des Forschungsteams, das mittels qualitativer Methoden in Text und Bild (Film) die Implementierung des Projekts wissenschaftlich begleitet.

Die explorative Studie ist perspektivisch der Weiterentwicklung des Programms vorgeschaltet und sucht das Phänomen – in Form von Wirkungen und Effekten – mittels Wirkungsanalyse zunächst zu erfassen und zu verstehen. In diesem Erkenntnisprozess sind die Mitarbeiter*innen von ChangeWriters e.V. wichtige Akteur*innen, um Ergebnisse gemeinsam zu reflektieren, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.